Gewaltfreie Kommunikation

Gewaltfreie Kommunikation

Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation - 21GK1001

Beziehungen konstruktiv, wertschätzend und entwicklungsorientiert gestalten

Für Menschen, die ein kooperatives Miteinander im beruflichen und privaten Umfeld weiterentwickeln wollen.

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) wurde von Marshall B. Rosenberg entwickelt. Sie unterstützt Ihre innere Klarheit ebenso wie ein stärkendes, verbindendes Miteinander in beruflichen wie privaten Beziehungen.

Sie vertiefen mit der GFK einen Sprachgebrauch, der sich auf Wohlwollen und Respekt gründet. Sie entdecken, wie Sie sich von belastenden Denk- und Verhaltensmustern (z.B. sich rechtfertigen, sich zurückziehen oder verbal angreifen) lösen können, um auf eine Weise mit Ihren Mitmenschen zu kommunizieren, die Ihr Leben noch mehr bereichert. Sie lernen Gefühle und Bedürfnisse klar und aufrichtig auszudrücken und gleichzeitig den Gefühlen und Bedürfnissen anderer Menschen respektvoll zu begegnen. So kann auch in Konfliktsituationen eine aufrichtige und wertschätzende Verständigung möglich werden.

Ziele des Wochenendes:

  • Kennenlernen des Modells und der wesentlichen Aspekte der GFK
  • Erleben, wie eine veränderte Kommunikation „Fenster öffnet“
  • Ihr Bewusstsein über sich selbst vertiefen
  • Das Modell zum Konfliktgespräch mit Hilfe der GFK kennenlernen
  • „Auftanken“ mit Hilfe der Gewaltfreien Kommunikation

Methoden:

  • Kurzvorträge
  • Kleingruppen-, Partner- und Einzelarbeit
  • Austausch im Plenum
  • Handout zum weiteren Üben

Antje Tollkötter

Zeiten: Fr 18:00 - 21:00 Uhr, Sa 9:30 - 16:30 Uhr, So 9:30 - 15:30 Uhr | 18 Ustd   

Bücher von Marshall Rosenberg zur Einführung:

Gewaltfreie Kommunikation. Aufrichtig und einfühlsam miteinander sprechen. Junfermann Verlag; Konflikte lösen durch Gewaltfreie Kommunikation. Ein Gespräch mit Gabriele Seills. Herder spektrum.

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 01.10.2021 18:00
Termin-Ende 03.10.2021 15:30
Einzelpreis 194,00 EUR, erm. 159,00 EUR
Ort Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster