Berufliche Bildung

dgsf-logo-lang-office

 

Die Weiterbildungsgänge 'Systemische Beratung' und 'Systemische Therapie' sind anerkannt nach der DGSF.
Das Curriculum wurde, nach den Richtlinien der DGSF, zum 1.4.2017 geändert.

 

Die im Verlauf der Weiterbildung erworbenen Kenntnisse, Zertifikate und Nachweise werden in einer von den TeilnehmerInnen selbst anzulegenden Studienmappe dokumentiert.
Am Ende der 2-jährigen Fortbildung 'Systemische Beratung' erhält jede/r TeilnehmerIn eine Teilnahmebescheinigung.

  • Berufsfeldrelevante Selbsterfahrung / Selbstreflexion (100 Ustd.)
  • Systemische Supervision (100 Ustd.)
  • Nachweis über 70 Beratungssitzungen
  • Nachweis von 80 Stunden Intervision
  • Erstellung einer schriftlichen Abschlussarbeit im Umfang von 15-20 Seiten
  • Erstellung eines persönlichen Entwicklungsberichtes
  • Vorstellung von 1 Video-, Audio-, oder Livesitzungen zur Supervision im Plenum
  • Mündliches Abschlussgespräch

 

Das Zertifikat des Aufbaukurses 'Systemische Therapie' wird erteilt, wenn folgende Nachweise erbracht sind:

  • Nachweis über 130 Beratungssitzungen
  • Nachweis von 50 Stunden Intervision
  • Erstellung einer schriftlichen Abschlussarbeit (Umfang s.o.)
  • Erstellung eines persönlichen Entwicklungsberichtes
  • Vorstellung von 1 Video-, Audio-, oder Livesitzungen zur Supervision im Plenum
  • Mündliches Abschlussgespräch

Die entsprechenden Nachweise über die selbst zu erbringenden Beratungseinheiten, die Einzeltherapie sowie die Intervisionseinheiten können bis zu zwei Jahren nach Abschluss der Rahmenseminare eingereicht werden.

Das Zertifikat wird allerdings erst bei Vorliegen aller Nachweise vergeben.