Spiritualität und Selbstentfaltung

Persönlichkeitsentwicklung & Spiritualität

Tod und Sterben aus schamanischer Sicht - 21TS1102

Räucherwerk aus weißem Salbei mit bunten Schnüren fest umwickeltDie Teilnehmer*innen werden mit den Phänomenen von Tod und Sterben aus der Sicht des Schamanismus vertraut gemacht. Das Seminar richtet sich speziell an jene, die die Vorgänge rund um den Tod besser verstehen möchten - sowohl für sich selbst als auch für andere, um Sterbenden helfen zu können - wobei es keine Rolle spielt, ob das Interesse daran persönlich oder professionell ist.

Wie alle Seminare der Foundation basiert auch dieses auf eigener Erfahrung; in Gruppen zu je zwei Personen lernen die TeilnehmerInnen, wie ein Mensch auf seinen eigenen Tod vorbereitet werden kann.

Zudem wird die Kosmologie jenes Landes ohne Wiederkehr erforscht und gezeigt, wie man einem Sterbenden beim Hinübergehen helfen kann. Ein weiterer Punkt: Klassische Psychopompos-Arbeit (Seelenbegleitung) zum Beispiel für bereits Gestorbene, die Hilfe brauchen und etwa an einen besseren Platz gebracht werden sollen.

Teilnahmevoraussetzung: Basisseminar der 'Foundation for Shamanic Studies'

Paul David

Zeiten:   Fr 18-21.30h, Sa 9.30-18h, So 9.30-16h    |     20 Ustd

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 12.11.2021 18:00
Termin-Ende 14.11.2021 16:00
Einzelpreis 280,00 EUR
Ort Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster