Gewaltfreie Kommunikation

Fortgeschrittenen-Training zur Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation für GFK-Aktive und werdende GFK-Trainer*innen - 19FS0103

Dieses Angebot richtet sich an Menschen, die bereits tiefer in die Gewaltfreie Kommunikation eingetaucht sind und in einer lebendigen Gruppe weiter lernen, üben und sich auf Basis der GFK weiterentwickeln wollen.

Sie erweitern Ihre Fähigkeiten, zu einem offenen und empathischen Miteinander beizutragen, auf eine Art und Weise, die Ihrer Einzigartigkeit entspricht. Sie werden Ihre Kompetenzen zur souveränen, authentischen Gesprächsführung ausbilden und in Folge dessen im beruflichen und privaten Bereich noch mehr Wirksamkeit, Klarheit und Freude erleben. Mit zunehmender Leichtigkeit können Sie ein konstruktives Miteinander fördern und erfüllende Beziehungen erleben.

Teilnehmer- und prozessorientiertes Arbeiten und Lernen ist mir dabei ebenso wichtig wie die Vermittlung theoretischer Inhalte für Ihren Werkzeugkoffer. Wir werden gemeinsam einen sicheren Rahmen schaffen, in dem wertvolle Erfahrungen mit herausfordernden beruflichen und persönlichen Themen, ebenso wie mit inneren und äußeren Konflikten, gemacht werden können. Auf diese Weise entsteht eine nachhaltige Persönlichkeitsentwicklung.

Inhalte:

Die Übersicht der Inhalte soll Ihnen als Information und Orientierung dienen. Der Verlauf wird sich an den Bedürfnissen und Themen der Gruppe orientieren. Wir arbeiten teilnehmer- und prozessorientiert. So entstehen wertvolle Lernerfahrungen, die dazu beitragen, das Modell und die Haltung der GFK noch tiefer in Ihr Leben zu integrieren. Sie erweitern Ihr GFK-basiertes Handwerkszeug ebenso wie Ihre Kommunikations- und Konflikt-klärungskompetenz.

Themen:

  • somatisch basierte Empathie
  • einengende Überzeugungen wandeln
  • Auseinandersetzung mit persönlichen und beruflichen Themen der Teilnehmenden
  • Versorgung alter Wunden mit Hilfe der GFK
  • Zeit und Raum, um das Geschenk der lebendigen Bedürfnisenergie zu erforschen
  • empathische Versöhnungsarbeit
  • Umgang mit Verantwortung
  • heilsames Bedauern und Trauern
  • die Haltung der GFK in allen Lebensbereichen authentisch leben
  • empathischer Kontakt mit den eigenen Lern- und Wachstumsgrenzen
  • Selbst-Akzeptanz: aus der eigenen Lebendigkeit schöpfen
  • das Leben feiern

Methoden:

  • Kurzvorträge im Wechsel mit Übungen
  • Visualisierungen
  • Arbeiten mit Ihren eigenen Beispielen
  • Rollenspiele, wenn Sie mögen
  • Reflexion für sich selbst, in Kleingruppen und im Plenum
  • Gruppen-, Partner- oder Einzelarbeit
  • Übungen zur Verbesserung Ihrer Selbstwahrnehmung und Resilienzstärkung
  • Achtsamkeitsübungen und Körperarbeit zur Förderung der empathischen Haltung
  • Unterstützungspartnerschaften unter den Teilnehmenden zwischen den Blöcken

Teilnahmevoraussetzung:

mind. 17 Seminartage bei einem/r zertifizierten Trainer*in

Das Training schließt mit einer Teilnahmebescheinigung „Ausbildungs-module Gewaltfreie Kommunikation“ (9 Seminartage) ab. Die Fortbildung kann als weiterer Baustein in der Ausbildung zum/r Trainer*in für Gewaltfreie Kommunikation nach den Richtlinien des „Center for Nonviolent Communication“ (CNVC) genutzt werden.

 

Antje Tollkötter

Zeiten: 3 Module  Fr - So, 9.00 - 17.00h | 72 Ustd

Termine: 25. - 27.1.19 | 29. - 31.3.19 | 24. - 26.5.19

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 25.01.2019 9:00
Termin-Ende 26.05.2019 17:00
Einzelpreis 810,00 EUR
Ort
Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster
Achtermannstraße 10, 48143 Münster, Deutschland
Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster
810,00 EUR

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.