Bildungsurlaub

Systemisch Denken & Handeln im Spannungsfeld Schule

27
Jan
2020

Systemisch Denken & Handeln im Spannungsfeld Schule - 20BS0102

27.01.2020 9:00 - 31.01.2020 16:30
439,00 € / erm. 361 €

Systemisch denken und handeln ist das eine – Spannungsfeld Schule das andere. Passt das überhaupt zusammen?

Schule ist ein soziales System, das aus vielen Systemen und Subsystemen besteht. Gremien, kommunale und politische Systeme nehmen auch außerhalb des schulischen Alltags Einfluss auf einen Bereich, der bis zu unseren Kindern und Familien vordringt. Schule endet nicht dort, wo Lehrer lehren und Schüler lernen.

Mit dem Bildungsurlaub „Systemisch Denken und Handeln im Spannungsfeld Schule“ wird ein Andersdenken vermittelt, um neu zu verstehen. Es wird gezeigt, Schule aus einer anderen Perspektive mit einem anderen Blick zu betrachten. Vielfalt und Eigensinnigkeit von Systemen sind immer auch mit den Realitäten und Sichtweisen von Handelnden verbunden. Und Vielfalt und Eigensinnigkeit des Systems Schule prägen den schulischen Alltag. Jedes einzelne System, als Gruppe oder Familie, handelt nach seinen gelernten inneren Strukturen. Der Bildungsurlaub wird daran ansetzen, wie soziale Systeme funktionieren, wie sie eingebettet sind in einem Netz von anderen, wie Verhalten und Begründungszusammenhänge entstehen. Darüber hinaus wird die Wichtigkeit von Beziehungsgestaltungen verdeutlicht und erläutert, wie wichtig es ist, Verhaltensmuster zu erkennen. Dabei ist es entscheidend, nicht nur auf den Einzelnen zu gucken, der vermeintlich nicht funktioniert, sondern das Umfeld mitzudenken, in dem etwas passiert. Denn jedes Verhalten geschieht in einem Kontext. Soziale Systeme sind auf Kommunikation angewiesen, sonst könnten sie nicht überleben.

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.