Sobi Münster - allgemeine Informationen

Vortrag mit Ringu Tulku Rinpoche: August 2019 - 19RT0801

Ausstrahlung des Herzens: Freundlichkeit, Mitgefühl, Bodhicitta

Der Vortrag ermutigt uns mit einem praktischen Blick darauf, wie man Freundlichkeit und Mitgefühl in unseren Alltag bringt. Ringu Tulku diskutiert Themen der Meditation und die Praxis des Tonglen, eine Meditation zur Vertiefung von Mitgefühl und Empathie.
Ringu Tulku betrachtet Freundlichkeit und Mitgefühl aus einer ultimativen Perspektive: Ultimatives Bodhicitta, die Herzessenz der Erleuchtung. Die Verkörperung eines solchen Verständnisses bringt einen immer reineren Ausdruck von Freundlichkeit und Mitgefühl mit sich, der von tiefer werdender Weisheit erfüllt wird. Dieses Thema ist für die Herzen und das Leben von uns allen von zentraler Bedeutung.

RinguTulku

Ringu Tulku Rinpoche ist ein tibetisch-buddhistischer Meister, der im Osten Tibets geboren wurde. Er studierte mit vielen großen Meistern aller Schulrichtungen des tibetischen Buddhismus.
Seit 1990 besucht er regelmäßig buddhistische Zentren weltweit, spricht fließend Englisch und ist ein Kenner der westlichen Mentalität. Er versteht es auf einzigartige Weise, die Inhalte des tibetischen Buddhismus für das moderne Denken zugänglich zu machen.
Der Vortrag wird für Menschen mit oder ohne buddhistische Vorkenntnisse gleichermaßen geeignet sein.

Der Vortrag ist in englischer Sprache, eine Übersetzung ins Deutsche wird angeboten.

Im Anschluss an den Vortrag wird Rinpoche Fragen beantworten.

Wenn möglich, bitte Sitzkissen mitbringen!

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 07.08.2019 19:00
Termin-Ende 07.08.2019 21:00
Einzelpreis 15 € / 12 € ermäßigt (Abendkasse)
Ort
Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster
Achtermannstraße 10, 48143 Münster, Deutschland
Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster

Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.